Woher kommt der Begriff „Roboter“?

Der Begriff „Roboter“ geht auf das tschechische Wort „robota“ zurück, was so viel bedeutet, wie Arbeit, Frondienst und Zwangsarbeit. 1920 wurde der Begriff „robot“ von dem Künstler Josef Čapek geprägt, und sein Bruder Karel Čapek gebrauchte den Begriff „labori“ in seinem Theaterstück R.U.R. (Rossum’s Universal Robots, 1921) für humanoide Apparaturen, die Serviceleistungen und Arbeit an des Menschen Stelle übernehmen.

Literatur

Sombetzki, J. (2016). Roboterethik. In Matthias Maring (Hrsg.), Zur Zukunft der Bereichsethiken. Herausforderungen durch die Ökonomisierung der Welt (S. 355-379). Schriftenreihe des Zentrums für Technik- und Wirtschaftsethik am Karlsruher Institut für Technologie.