Roboterhund bewacht Pompeji


In der archäologischen Stätte Pompeji in Italien ist neuerdings ein Roboterwachhund im Einsatz. Der Roboterhund hört auf den Namen „Spot“ und soll die schwer zugänglichen Bereiche der großen Ruinenstätte inspizieren, Daten sammeln und auf Sicherheitsprobleme aufmerksam machen. Spot“ soll „insbesondere in unterirdischen Bereichen, die aus Sicherheitsgründennicht betreten werden können, zum Einsatz kommen. Auch soll der Roboterhund unerlaubte Grabungen ausfindig machen, die in der Region leider immer noch stattfinden. „Spot“ wiegt 70 Kilogramm, ist ungefähr so groß wie ein Golden Retriever und wird mit einem Tablet gesteuert.

Quelle: https://orf.at/stories/3270585/