Roboter sollen auch riechen lernen

Mit Hilfe eines neuromorphen selbstlernenden Chips sollen in Zukunft auch Roboter Gerüche wahrnehmen können, indem dieser Chip die Struktur und elektrischen Aktivitäten eines menschlichen Gehirns nachahmt, um so unterschiedliche Gerüche zu erlernen und gefährliche Stoffe am Duft zu erkennen.

Mit Hilfe von 72 chemischen Sensoren, die unterschiedliche Charakteristika aufzeichnen, trainierte man den Algorithmus auf zehn unterschiedliche Gerüche, sodass der Testchip schließlich in der Lage war, mit weit weniger Trainingsproben als bisherige Chips genau zwischen ihnen zu unterscheiden. Neuromorphe Chips versuchen dabei die Struktur des Gehirns so weit wie möglich zu erhalten, um durch diese enge Nachahmung die Lerneffizienz der Chips zu verbessern (Imam & Cleland, 2020).

Literatur

Imam, Nabil & Cleland, Thomas A. (2020). Rapid online learning and robust recall in a neuromorphic olfactory circuit. Nature Machine Intelligence, 2, 181-191.