Pepper nicht mehr freundlich genug?

Metallisch, kalt und als unpersönlich werden Roboter allgemein angesehen, sodass Hersteller seit jeher ihre Maschinen menschlicher zu gestalten versuchen, d. h., große Augen, kleiner Mund, angedeutete Stupsnasen sollen Barrieren abbauen. Bei dem Assistenzroboter Pepper funktioniert das gut, doch Pepper scheint nicht mehr freundlich genug zu sein, denn das britische Unternehmen Geomiq sucht für einen ungenannten Hersteller ein Gesichtsmodell, das einem Roboter spendiert werden soll, wobei Bewerber liebenswürdig und freundlich sein sollten. Dieses Unternehmen arbeitet an einem hochmodernen humanoiden Roboter, der in Altersheimen zum Einsatz kommen soll, wobei das Gesicht des Freiwilligen tausende Male reproduziert werden soll. Der Spender wird mit umgerechnet 115.000 Euro entlohnt.

Link: https://geomiq.com/